Zum Inhalt springen Zur Navigation springen

Über 270 km/h mit Supersport Reifen

 

Geht es noch sportlicher als sportlich? - Ja, das geht. Dafür solltest du allerdings Supersport Reifen montieren.
Töffs, insbesondere die leichten Superbikes wie die Yamaha YZF-R1 oder Aprilia RSV4, lechzen geradezu nach Tempo. Dass es manch einen Biker auch einmal gelegentlich auf die Rennstrecke zieht, ist deshalb durchaus verständlich. Dabei sind auch hohe Geschwindigkeiten und sportlichere Fahrweisen möglich. Wenn du auf der Rennstrecke jedoch extrem sportlich fahren möchtest, solltest du dich vorab nach geeigneten Supersport Reifen umschauen.

Supersport Reifen ermöglichen extreme Geschwindigkeiten

Während die einfachen Sportreifen für den gelegentlichen Trip auf die Rennpiste ausreichen, sind ihre Super-Brüder auf noch höhere Geschwindigkeiten und Schräglagen getrimmt. Diese Renngummis müssen Dauergeschwindigkeiten von 270 km/h und mehr aushalten und nicht nur bei trockenen, sondern auch bei nassen Fahrbahnen noch sauber reagieren. Sie müssen eine optimale Rückmeldung liefern. Und damit sie sozusagen von Null auf Hundert volle Leistung bringen, benötigen sie ein extrem schnelles Warm Up.
Als besonders innovativ erweist sich dabei der Sportec M5 von Metzeler. Bei diesem Supersport Reifen ist die Gürtelspannung in fünf Zonen aufgeteilt. Ein hoher Silica-Anteil sorgt für gute Nässe-Eigenschaften, und das am griechischen Buchstaben Pi orientierte Profil-Design sorgt für besseren Grip und erhöht die Gesamtperformance.
Bewährte Supersport Reifen mit Zulassungen bis über 270 km/h sind unter anderem der

  • Bridgestone S20 Evo
  • Continental Sport Attack 2
  • Dunlop Sportmax Qualifier
  • Metzeler Sportec M5
  • Michelin Pilot Power 2CT
  • Pirelli Diablo Rosso Corsa III
Diese und viele weitere Supersport Reifen für nahezu grenzenloses Fahrvergnügen findest du HIER.