Zum Inhalt springen Zur Navigation springen
zurück zur Übersicht
13.04.2016

Deutscher Langstrecken Cup: Zweiter Start und zweiter Sieg mit ContiTrack

Der frisch gebackene Rennreifen ContiTrack von Continental zeigte sich auch bei seinem zweiten Renneinsatz in Bestform.

Hannover/Korbach, 13. April 2016. Der frisch gebackene Rennreifen ContiTrack von Continental zeigte sich auch bei seinem zweiten Renneinsatz in Bestform. Am Ende des zweiten Laufs im 41. Deutschen Langstrecken Cup siegte das Viessmann Bretter Racing Team in Oschersleben auf MV Agusta F3 800 in Klasse 2. In der Gesamtwertung aller 42 Teams schoben sich die „Drei Musketiere aus Bottendorf“ bis auf den sechsten Rang vor.

Auf dem äußerst anspruchsvollen Kurs der Motor Sport Arena Oschersleben, wo unter anderem auch die Internationale Langstrecken-WM ausgetragen wird,  hatten die drei Continental-Starter mit ihrem Slickreifen ContiTrack die Konkurrenz voll im Griff. Dank einer kompakten Teamleistung in der Box, am Schraubenschlüssel und am Gasgriff holten die Piloten René Raub, Danijel Peric und Tim Stadtmüller den Sieg in der Klasse bis 1000 Kubikzentimeter Hubraum.

„Wir haben den Reifen noch härter rangenommen als beim ersten Rennen in Hockenheim. Der ContiTrack lieferte dabei auch im Grenzbereich ein tolles Feedback“, zeigte sich das Fahrerteam wieder restlos überzeugt vom frisch gebackenen Rennreifen und Matchwinner des Tages. 

Der nächste Lauf im Deutschen Langstrecken Cup geht am 15./16. Mai in Most über die Bühne, am 4./5. Juni in Assen und am 2./3. Juli am Sachsenring. Der 6. Lauf mit Finale startet am 17./18. September in Oschersleben.
 

Quelle: Continental
 

zurück zur Übersicht

-->