Zum Inhalt springen Zur Navigation springen
zurück zur Übersicht
29.07.2016

Team MotorradreifenDirekt.de kämpft beim vierten GCC-Saisonrennen in Goldbach gegen die Hitze

Hitzeschlacht im unterfränkischen Goldbach: Das vierte Rennwochenende der German CrossCountry Championship (GCC) am 23. und 24. Juli auf der beliebten Traditionsstrecke bei Aschaffenburg stellte die Ausdauer von Mensch und Maschine auf die Probe

- Team MotorradreifenDirekt.de trotzt beim Rennwochenende in Goldbach widrigen Bedingungen und sichert respektable Plätze.
- Nach Hälfte der Tour liegen die Saisonziele weiter in Reichweite.
- Fastest Lap Award von MotorradreifenDirekt.de und Pirelli geht an Jens Schreiber.

Delticom AG/MotorradreifenDirekt.de, Hannover – 29.08.2016. Hitzeschlacht im unterfränkischen Goldbach: Das vierte Rennwochenende der German CrossCountry Championship (GCC) am 23. und 24. Juli auf der beliebten Traditionsstrecke bei Aschaffenburg stellte die Ausdauer von Mensch und Maschine auf die Probe. Bei schwülen 30 Grad erkämpfte sich das Team von MotorradreifenDirekt.de am Sonntag respektable Plätze, musste aber auch den Witterungsbedingungen Tribut zollen – Motocross ist eben kein Spazierenfahren. Auf die Pirelli-Reifen der Scorpion-MX-Palette, auf denen das Team seit 2014 unterwegs ist, war jedoch wie gewohnt Verlass.

Jarno Knaus, Starter in der Klasse XC Sport 3 berichtet: „Bei sehr schwülen Temperaturen war es diesmal nicht ganz einfach, die volle Konzentration über die Renndauer aufrechtzuerhalten. Dennoch habe ich einen guten sechsten Platz herausgefahren – obwohl ich mir in Goldbach mehr erhofft hatte.“ In der Meisterschaft verbesserte sich Knaus um einen Rang auf Platz vier der Gesamtwertung seiner Klasse. „Mein Ziel, am Saisonende unter die Top Drei zu kommen, ist dadurch in greifbare Nähe gerückt“, resümiert Knaus.

In der anspruchsvollen Klasse XC Advanced schickte MotorradreifenDirekt.de Jens Steger, Marvin Möhler und Mirco Rether auf die Piste. Mehr als die Plätze 15, 16 bzw. 20 waren jedoch für die Crosser beim Lauf in Goldbach nicht drin. Hohes Anfangstempo, Schwierigkeiten aufgrund des Wetters und starke Konkurrenz machten den Fahrern zu schaffen. Mirco Rether, in der Meisterschaft aktuell auf dem achten Platz, startete vielversprechend, musste es im weiteren Verlauf allerdings ruhiger angehen lassen, um einen verletzungsgefährdenden Sturz möglichst zu vermeiden.

Mit gemischten Gefühlen blickte Mario Dölz auf das Rennen in Goldbach zurück: Trotz „vergeigtem Start“ arbeitete er sich nach vorn unter die Top Ten vor. „Ab der Hälfte des Rennens begann die Hitze und die daraus resultierende Schwüle ihren Tribut zu fordern, sodass meine Rundenzeiten etwas langsamer wurden. Circa 20 Minuten vor Rennende war dann auch noch mein Trinkrucksack leer. Schlussendlich musste ich den fünften Platz ohne große Gegenwehr abgeben und sah die Zielflagge als Sechster“, fasst Dölz zusammen. Der Oberfranke steht aber weiterhin auf dem zweiten Platz der Meisterschaftswertung in der Klasse XC Pre Senior. Auf den Verfolger büßte Dölz lediglich einen Punkt ein.

Teammanager Marc Zaddach stellte fest: „Die Hitze hat doch gut an der Kondition genagt, sodass alle zum Schluss nicht mehr schnell waren.“ Er selbst kam in der Klasse XC Senior als 13. ins Ziel und steht in der Gesamtwertung seiner Klasse auf dem zwölften Meisterschaftsrang.

Den „Fastest Lap Award“ vergaben MotorradreifenDirekt.de und Pirelli in Goldbach an Jens Schreiber aus der Klasse XC Pre Senior.

Nach nun vier absolvierten Rennen und bislang 125.520 gefahrenen Kilometern ist die Hälfte der GCC-Saison vorbei. In der allgemeinen Teamwertung steht das Team von MotorradreifenDirekt.de mit 192 Punkten auf dem sechsten Platz. In der aus den semiprofessionellen Klassen XC Advanced und XC Pro zusammengesetzten Team-Meisterschaft belegt MotorradreifenDirekt.de aktuell Platz fünf. Als nächstes macht die GCC-Tour dann Ende August in Rudolstadt Station.

Ergebnisse Team MotorradreifenDirekt.de in Goldbach
XC Advanced:
•    15. Jens Steger, Suzuki, 02:05:44,079, 22 Laps
•    16. Marvin Möhler, Kawasaki, 02:06:16,292, 22 Laps
•    20. Mirco Rether, Suzuki, 01:19:37,895, 15 Laps
XC Sport 3:
•    6. Jarno Knaus, KTM, 01:33:27,183, 16 Laps
XC Pre Senior:
•    6. Mario Dölz, Husqvarna, 02:03:29,800, 21 Laps
XC Senior:
•    13. Marc Zaddach, KTM, 02:09:07,749, 21 Laps

Nächste GCC Termine 2016

27.08. - 28.08. GCC Rudolstadt
17.09. - 18.09. GCC Schefflenz
01.10. - 02.10. GCC Bühlertann
09.10. - 09.10. XCC Finale Ried

Über die Team-Rennergebnisse berichtet MotorradreifenDirekt.de unter:
www.motorradreifendirekt.de/i/gcc-team-motorradreifendirekt-pirelli

Quelle: Delticom AG

zurück zur Übersicht

-->