Zum Inhalt springen Zur Navigation springen
zurück zur Übersicht
09.06.2016

Michael Dunlop stellt auf Dunlop Reifen neue Rundenrekorde bei der Tourist Trophy 2016 auf

Zu Beginn der diesjährigen Tourist Trophy auf der Isle of Man hat der Dunlop Fahrer Michael Dunlop einen doppelten sagenhaften Rekord aufgestellt.

- Neuer Rennrekord von 1:44:14,259 für Michael Dunlop
- Erste Runde unter 17 Minuten auf dem 60 km Mountain Course
- Der BMW-Pilot knackt zwei Mal die 133 mph Marke

Hanau, Hegnau, Wien, Juni 2016 – Zu Beginn der diesjährigen Tourist Trophy auf der Isle of Man hat der Dunlop Fahrer Michael Dunlop einen doppelten sagenhaften Rekord aufgestellt. Dabei übertraf er den Rekord des 23-fachen TT Siegers John McGuinness aus dem vergangenen Jahr gleich zwei Mal.

Im RST Superbike Eröffnungsrennen der Tourist Trophy lieferte Michael Dunlop, Neffe der verstorbenen TT Legende Joey Dunlop, eine imposante Demonstration seines Könnens sowie der Performance der Dunlop Rennreifen. Mit stehendem Start absolvierte der Nordire seine erste Runde auf dem 60 Kilometer langen Mountain Course mit einer unglaublichen Durchschnittsgeschwindigkeit von 133,369 mph. In seiner zweiten Runde unterbot er mit einer Rundenzeit von 16:58.25 sogar die magische 17 Minuten Marke bei einer mit 133,393 mph (214,68 km/h) nochmals höheren Geschwindigkeit. Damit sicherte er sich seinen zwölften Sieg bei der TT.

Sein Reifen-Markenkollege John McGuinness beendete das Rennen als Dritter und fuhr seinen 45. Podiumsplatz ein – auch das ein Rekord. In den vergangenen Jahren waren es stets Dunlop Piloten, die neue Rundenrekorde aufstellten: John McGuinness knackte als erster die Marke von 131 mph, 2014
überbot Bruce Anstey die 132 mph, und in diesem Jahr reihte sich Michael Dunlop mit mehr als 133 mph in die Phalanx der Dunlop Rekordpiloten ein.

Quelle: Dunlop

zurück zur Übersicht

-->