Zum Inhalt springen Zur Navigation springen
zurück zur Übersicht 05.10.2015

Delticom: Heißer Herbst fürs CrossCountry-Team von MotorradreifenDirekt.de und Pirelli

"Unsere Teamfahrer sind begeistert von der tollen Stimmung im Team und bei den Rennen"

• Zuverlässig und schnell: Top-Platzierungen in allen Rennen

• Marvin Möhler und Jens Steger mit Vizemeister-Chancen in GCC-Gesamtmeisterschaft

• Letzte, schnellste Runde: "Motorradreifendirekt.de Fastest Lap Award" in Bühlertann

Hannover, 01.10.2015. Bei der Rennserie "German Cross Country" (GCC) ist man nah dran am Geschehen, sie macht Zuschauern wie aktiven Crossern gleichermaßen “Gaudi”. Die Fahrer des zum Saisonstart im Frühjahr 2015 neu formierten Offroad-Sportfahrerteams von Delticoms Onlineshop MotorradreifenDirekt.de können gar nicht genug bekommen. Nicht nur im Onlinehandel, sondern auch im Motorsport soll es jetzt international werden: Das letzte offizielle Rennen der Deutschen Meisterschaft 2015 findet am 3./4. Oktober in Bühlertann statt, bevor es gleich eine Woche später zum Europafinale nach Mattighofen in Österreich geht (10./11.10.).

"Unsere Teamfahrer sind begeistert von der tollen Stimmung im Team und bei den Rennen", sagt Marc Zaddach, Teammanager beim GCC-Team von MotorradreifenDirekt.de, "Sowohl Marvin als auch Jens und Jarno wollen beim ECC, dem Europafinale in Mattighofen, wissen, was noch geht. Ich denke, wir brauchen uns mit der Motivation im Kopf und den Pirelli Motocrossreifen unterm Sattel nicht vor der internationalen Konkurrenz verstecken".

Bei der Rennserie "German Cross Country" (GCC) ist man nah dran am Geschehen, sie macht Zuschauern wie aktiven Crossern gleichermaßen "Gaudi". Die Fahrer des zum Saisonstart im Frühjahr 2015 neu formierten Offroad-Sportfahrerteams von Delticoms Onlineshop MotorradreifenDirekt.de können gar nicht genug bekommen.

Das Team MotorradreifenDirekt.de – Kurzreports:

Goldbach: Fränkische Top-Stimmung mit 3 x Top-10 Auf der auch bei Zuschauern besonders beliebten “Talkessel”-Strecke im fränkischen Goldbach konnte das Team 3 Top-10-Platzierungen einsammeln (Marvin Möhler: 4., Jarno Knaus: 6., Jens Steger: 8., Kai Uebe: 13., Stefan Möser: 20.).

Der „Fastest Lap Award“ ging an Sally Böde aus der XC Woman – ein Satz Pirelli Offroadreifen, überreicht von Daniela Orbach von MotorradreifenDirekt.de

Rudolstadt: Gluthitze und wieder gute Platzierungen

Starke Hitze dominierte dieses GCC-Rennwochenende. Nach seinem Holeshot wurde Jens Steger (Sport 3) leider von einem stürzenden Fahrer gestoppt. Im auf 60 Minuten verkürzten Rennen hielt er sich gut und erreichte am Ende Platz 7. Marvin Möhler (Sport 1) fuhr in der Gluthitze einen starken 5. Platz ein. Der Abstand zum Ersten: nicht einmal 2 Minuten.

Schefflenz: 2x Top 5 beim „Heimspiel“ von Möhler und Knaus

Als Heimstrecke der MotorradreifenDirekt.de-Teamfahrer Marvin Möhler und Jarno Knaus sowie Jörg Albrecht (auch auf Pirelli, Team MSC Schefflenz/MainJet/Beta-Versand.de) war in Schefflenz die Motivation groß. Marvin startete beinahe mit einem Holeshot und übernahm schnell die Führung mit ordentlichem Vorsprung zum Zweitplatzierten. Nach Problemen mit seinem Stoßdämpfer schaffte Marvin mit einer Menge Wut im Bauch schließlich noch den 5. Platz in seiner Klasse. Pre-Senior-Fahrer Jarno Knaus (Pre Senior) kam beim Start gut weg und holte sich ebenfalls Platz 5 in seiner Klasse.

GCC „Deutsche Meisterschaft“ – Gesamtwertung vorm letzten Rennen:

• Marvin Möhler: Gesamtranking: 130 Punkt / 2. hinter Tobias Gnann (139)

• Jens Steger: Gesamtranking: 122 Punkt / 2. hinter Daniel Peukert (126)

• Jarno Knaus: Gesamtranking: 53 Punkte / erst seit drei Rennen dabei

• Kai Uebe: Gesamtranking: 51 Punkte / 14. Rang

• Stefan Möser: Gesamtranking: 31 Punkte / 21. Rang

Wie bei allen GCC-Rennen sind MotorradreifenDirekt.de und Pirelli auch in Bühlertann mit einem gemeinsamen Stand vertreten. Ob Zuschauer oder Fahrer: Interessierte können direkt vor Ort Pirelli Motocrossreifen wie die Wettbewerbsreifen MX MidHard 554 oder MidSoft 32 zu GCC-Sonderpreisen käuflich erwerben. Wer den Fachmann ranlassen möchte, lässt sich seine neuen Pirellis gleich vor Ort vom Spezialisten Marc Zaddach montieren.

Gleiches hatte Daniel Peukert, Sport-3-Fahrer, getan: Er kaufte in Schefflenz einen neuen Satz Pirelli Scorpion F.I.M. MX Pro - und siegte darauf in seiner Klasse.

"MotorradreifenDirekt.de Fast Lap Award" an Sport-2-Fahrer

Bei allen GCC-Läufen erhält jeweils der schnellste Fahrer einer Runde einen Preis, rotierend in ausgewählten Klassen. In Schefflenz hatte sich Klaus Metzger (Super Senior) am Stand von Pirelli und MotorradreifenDirekt.de mit einem Scorpion MX MidHard 554 eingedeckt, am Tag darauf glatt sowohl die schnellste Runde als auch das ganze Rennen gewonnen.

Beim Saisonfinale in Bühlertann wird der Schnellste aus der Klasse „Pre Senior“ prämiert und erhält einen Satz Pirelli Scorpion MX, passend zu seiner Maschine.

zurück zur Übersicht

-->