Zum Inhalt springen Zur Navigation springen
zurück zur Übersicht 23.11.2015

Für zahlreiche „Top Stars“ auf der Mailänder Motorradmesse ist Pirelli die erste Wahl

Neun verschiedene Reifentypen des italienischen Herstellers wurden von den renommiertesten Motorradherstellern, wie MV Agusta, Ducati, Triumph und Moto Guzzi, als Erstausrüstung ausgewählt

Mailand, 20 November 2015 – Auf der Mailänder Motorradmesse ist Pirelli ganz vorne mit dabei. Mit seiner breit aufgestellten Produktpalette für alle Arten von Motorrädern wurde die Marke mit dem langgestreckten P von vielen renommierten Motorradherstellern als Erstausrüster ihrer Bikes gewählt. Zu diesen Herstellern zählen unter anderem MV Agusta, Ducati, Triumph und Moto Guzzi.

An den neuen Motorrädern für das Modelljahr 2016 kommen neun verschiedene Reifenmodelle von Pirelli ab Werk zum Einsatz: Vom supersportlichen DIABLO™ Supercorsa SP über den brandneuen Supersportreifen DIABLO ROSSO™ III, den DIABLO ROSSO™ II sowie dem DIABLO ROSSO™ CORSA bis hin zu den Reifen für Straßenenduros wie dem SCORPION™ Trail und seinem Nachfolger dem SCORPION™ Trail II. Hinzu kommen aktuelle Pirelli Reifen mit klassischem Profildesign wie der MT 60™ RS, der PHANTOM™ Sportscomp und der SPORT DEMON™. Diese Modelle wurden von Motorradherstellern und Customizern ausgewählt, um hiermit moderne Café Racer, Custombikes und moderne Klassiker auszustatten.
 

Der vor kurzem präsentierte neue Supersportreifen von Pirelli, der DIABLO ROSSO™ III, erhielt schon jetzt eine verdiente Anerkennung: Er wird als Originalausstattung an der neuen MV Agusta Brutale 800 in den Dimensionen 120/70 ZR 17 M/C (58W) TL am Vorderrad und in 180/55 ZR 17 M/C (73W) TL am Hinterrad eingesetzt. Die neue Brutale 800 besitzt eine muskulösere und windschnittigere Linienführung sowie top-moderne Technologie – eine spannende Neuinterpretation des Designstils, der dieses Bike einst zur Ikone werden ließ. Die Reifenwahl hierfür hätte nicht besser ausfallen können, denn der DIABLO ROSSO™ III – der neue Supersportreifen der DIABLO™Familie – setzt in Sachen Performance im Bereich Straßenreifen neue Maßstäbe. Der „ROSSO™ III“ ist der direkte Nachfolger des DIABLO ROSSO™ II und setzt das Level in Sachen sportlicher Performancelevel weiter nach oben. Die Qualitäten des Vorgängers konnten nochmals verbessert werden und sind bezüglich Handling, Grip und lang anhaltender Performance mehr als überzeugend.
Der Reifen wurde für die aktuellen und besonders leistungsstarken Straßenmotorräder entwickelt, die sich durch die neueste Technologie inklusive elektronischer Kontrollsysteme auszeichnen. Dank Pirellis langjähriger Erfahrung in der FIM Superbike Weltmeisterschaft und das damit verbundene Know-how, ist der DIABLO ROSSO™ III ein Reifen, der auf der Rennstrecke für den Straßengebrauch entwickelt wurde.
 

Neben der Ducati Monster 1200 R, die mit Pirelli DIABLO™ Supercorsa SP in den Dimensionen 120/70 ZR 17 M/C (58W) TL am Vorderrad und in 200/55 ZR 17 M/C (78W) TL am Hinterrad ausgestattet ist, hat Ducati sieben neue Modelle für das Modelljahr 2016 vorgestellt, welche alle mit Pirelli-Erstbereifung zu den Händlern rollen werden.

Mit der neuen Multistrada 1200 Enduro geht Ducati den ersten Schritt in Welt der Maxi-Enduros. Die Multistrada 1200 Enduro ist ein Motorrad für alle Einsatzgebiete: Sowohl im Gelände, als auch bei Reisen auf den unterschiedlichsten Pisten und Straßen wird sie auch die anspruchsvollsten Weltenbummler zufriedenstellen. Ausgestattet ist die Multistrada 1200 Enduro mit Pirelli SCORPION™ Trail II in den Dimensionen 120/70 ZR19 M/C 60W TL (D) am Vorderrad und in 170/60 ZR17 M/C 72W TL (D) am Hinterrad. Der Buchstabe D in Klammern weist auf die Spezialversion des Reifens für das neue Modell der Multistrada Familie hin. Die Eigenschaften des SCORPION™Trail II überzeugen selbst den anspruchsvollsten Motorradfahrer: mit hoher Laufleistung, konstanter Performance über die gesamte Produktlebensdauer hinweg sowie herausragendem Verhalten bei Nässe. Das innovative Profildesign in Kombination mit der Entwicklungserfahrung des Sport Touring Reifens ANGEL™ GT, verhelfen dem SCORPION™ Trail II zu seinem Erfolg in der Off-road-Produktlinie von Pirelli.
Als weitere Bereifungsoption für den Einsatzschwerpunkt im Gelände wird für die Multistrada 1200 Enduro auch der Pirelli SCORPION™ Rally angeboten.

Die Pikes Peak Version bringt den sportlichen Charakter der Multistrada 1200 S zum Vorschein. Basierend auf der technischen Grundlage des Basismodells präsentiert die Multistrada 1200 Pikes Peak passendzum typisch roten Rahmen ein neues Racing-Gewand in weiß, rot und schwarz. Auf die 3 Speichen Felgen wurden Pirelli SCORPION™ Trail II Reifenin den Dimensionen 120/70 ZR 17 M/C (58W) TL vorne und 190/55 ZR 17 M/C (75W) TL hinten montiert. Die Multistrada 1200 Pikes Peak wird von einem Ducati Testastretta DVT (Desmodromic Variable Timing) Zweizylindermotor mit hydraulischer Nockenwelleneinstellung angetrieben.

Ducati betritt den Cruiser-Sektor in der markentypischen Art und präsentiert ein Motorrad mit dem Design, der Technologie und der Performance, die man von einer Vollblut-Ducati erwartet. Damit verbindet die neue XDiavel zwei Welten: Die Cruiser-Welt mit ihrem Credo von mittleren Geschwindigkeiten, entspannten Touren und relaxter Sitzhaltung inklusive vorverlegter Fußrasten sowie die Ducati-Welt, welche sich durch einzigartigen italienischen Stil, raffinierte Ingenieurskunst und hochklassige Performance beschreiben lässt. Die XDiavel bietet damit genau dieses cruisertypische „low speed excitement“ verbunden mit dem Adrenalin-Kick, der typisch für Ducati-Bikes ist.
Die neue XDiavel steht auf 14-speichigen Rädern – in 3.5” x 17’’ an der Front und 8” x 17’’ am Heck. An der XDiavel S sind 12-speichige Räder verbaut, welche das kraftvolle Design nochmals unterstreichen. Beide Modelle sind ab Werk mit dem DIABLO ROSSO™ II bereift. Am Vorderrad ist die Standard-Dimension 120/70 ZR 17 M/C (58W) TL verbaut,während am Hinterrad eine Spezialversion für Ducati in 240/45 ZR 17 M/C (82W) TL montiert ist. Diese Reifenpaarung des DIABLO ROSSO™ II verleiht dem Motorrad Komfort und ein angemessenes Cruiser-Fahrgefühl. Der Hinterreifen ist mit der ECP (Enhanced Contact Patch) Technologie ausgestattet und bietet in Verbindung mit der patentierten 0°-Stahlgürtel-Bauweise maximalen Grip in Schräglage und lang anhaltende Performance. Die Laufflächenmischungen des Reifens wurden ausgiebig mit der Ducati Traktionskontrolle getestet, so dass er nun über eine schnelle Aufwärmphase sowie besten Grip bei Geradeausbeschleunigung und in Schräglage verfügt – die beste Lösung für alle Einsatzbereiche der neuen XDiavel.
 

Für die neue Ducati „Supersport-Mittelklasse“ wurde der Pirelli DIABLO ROSSO™ CORSA in der Dimension 120/70 ZR 17 M/C (58W) TL für das Vorderrad und in 180/60 ZR 17 M/C (75W) TL für das Hinterrad gewählt.Die Ducati 959 Panigale teilt sich das charakteristische Design mit ihrer großen Schwester 1299 Panigale, Allerdings besitzt die 959 einen alltagstauglicheren Motor, der aber gleichwohl für gehörig Nervenkitzel auf der Rennstrecke sorgt. Der neue 955ccm Zweizylinder Motor ist das erste Superquadro-Triebwerk von Ducati mit Euro-4-Zulassung. Es besitzt einen veränderten Hub und weitere Innovationen, die die Leistungs- und Drehmomentkurven nochmals verbessert haben. An einem Motorrad mit diesen technischen Daten fällt die Wahl nur auf einen Reifen: Der Pirelli DIABLO ROSSO™ CORSA ist ein vielseitiges Hypersport-Modell, der für Straße und Rennstrecke gleichermaßen geeignet ist und auf verkleideten und unverkleideten Sportmotorädern sein Potenzial am besten zeigen kann.
In diesem Reifen treffen sich drei Eckpfeiler der Motorradreifen von Pirelli: die prestigeträchtige Marke DIABLO™ – seit Anfang des Jahrtausends Synonym für Sportlichkeit bei Pirelli, Rosso als Inbegriff italienischer Leidenschaft, sowie Corsa als Bezeichnung für Rennreifen mit unumstrittener Performance.
 

Die Ducati Hypermotard Baureihe wird 2016 mit dem neuen EURO 4 zertifizierten 937 ccm Ducati Testastretta 11° Triebwerk ausgerüstet. Dieser kraftvolle Twin wird für alle Modelle verwendet – von der sportlichen Hypermotard 939 über die edle Hypermotard 939 SP bis zur Hyperstrada 939, die mit mehr Tourentauglichkeit auch für den alltäglichen Einsatz geeignet ist. Für die Hypermotard 939 wählte Ducati alsOriginalausrüstung den DIABLO ROSSO™ II in 120/70 ZR 17 M/C (58W) TL vorne und 180/55 ZR 17 M/C (73W) TL hinten, während für die extremere „SP“-Version der DIABLO™ Supercorsa SP in denselben Größen zum Einsatz kommt. Die Hyperstrada 939 mit ihrem breiteren Einsatzspektrum wird mit dem Pirelli SCORPION™ Trail bereift.

Die neue Ducati Scrambler Sixty2 erweitert nicht nur die Angebotspalette von Ducati, sie öffnet vielmehr den Weg in ein neues Produktsegment. Wer ein leicht zu fahrendes Motorrad mit geringen Betriebskosten sucht, das gleichwohl den einzigartigen Scrambler-Geist verkörpert, wird hier fündig.
Wie ihre ältere Schwester ist auch die Scrambler Sixty2 ausgerüstet mit Pirelli MT 60™ RS, in diesem Fall in 110/80 R 18 M/C 58H TL vorne und in der neuen Dimension 160/60 R 17 69V TL am Hinterrad, welche speziell für dieses Modell entwickelt wurde. Wie alle Ducati Scrambler wurde auch die Sixty2 von der jungen Straßenkultur inspiriert – von Skateboards, Street-food, Pop-Music und vor allem Pop-Art – den stilprägenden Faktoren, die im Jahr 1962 (dem Jahr, in dem die erste Ducati Scrambler präsentiert wurde) die ganzen Vereinigten Staaten im Sturm eroberten. Die Sixty2 folgt dieser Tradition und ist damit auf dem besten Weg zur „Pop-Ikone“.
Der MT 60™ RS repräsentierte jahrelang Pirellis Enduro-Street-Range und war immer ein Maßstab für die Kombination aus sportlicher Straßenperformance und Grip auf unbefestigten Straßen. Während der Entwicklung der neuen Größen für die Ducati Scrambler Modelle, gestaltete Pirelli die MT 60™ RS anhand der Vorgaben für Spezifikationen und Performance völlig neu.
Das Reifenprofil des MT 60™ RS, welche eigens für die Ducati Scrambler-Versionen designed wurde, zeichnet sich durch Profilblöcke in verschiedenen Größen von der Reifenmitte bis zu den Flanken aus – ein wichtiger Unterschied zu den gleich dimensionierten Profilblöcken der vorherigen Versionen dieses Reifens.
 

Mit den MT 60™ RS wird ebenfalls eine neue Version der Ducati Scrambler ausgerüstet, dieFlat Track Pro. Sie wurde inspiriert durch die von Troy Bayliss und Johnny Lewis gefahrenen Motorrädern in der American AMA Pro Flat Track Rennserie 2015. Basierend auf der Scrambler Full Throttle, bietet die Flat Track Pro Version einen komplett neuen Tank in „Racing Yellow“ mit zweifarbig lackierten Seitendeckeln und dem Logo der US-Rennmotorräder. Wie die gesamte Ducati Scrambler Reihe ist auch die Flat Track Pro Version ausgerüstet mit dem MT 60™ RS als Serienbereifung in 110/80 R 18 M/C 58H TL vorne und 180/55 R 17 M/C 73H TL hinten.

Als Erstausstattungsreifen der Yamaha XSR700 in 120/70 R17 TL 58V vorne und 180/55 R17 58V TL 73V hinten, fungiert der PHANTOM™ Sportscomp – aktuell einer der angesagtesten Reifen von Pirelli für Motorräder mit klassischer Optik.
 

Auch der britische Motorradhersteller Triumph vertraut auf Pirelli, um seine neuen Modelle auszustatten. Der PHANTOM™ Sportscomp wurde von der Traditionsmarke als Erstausstattung für die neue Bonneville-Familie ausgewählt. So arbeitete Pirelli bei der Ausrüstung der neuenStreet Twin, Bonneville T120 und T120 Bonneville Black eng mit Triumphs Ingenieuren zusammen, um die neuen Dimensionen 100/90-18 M/C 65H TL vorneund 150/70 R17 M/C TL 69H hinten als die am besten zur neuen Modellreihe passenden Größen zu definieren.
Der zeitlose Stil und Charakter der legendären Bonneville-Motorräder wird in der eleganten und authentischen Bonneville T120 und der dunklen, stylischen T120 Black wiederbelebt. Beide wurden gebaut mit höchster Liebe zum Detail, aber auch mit dem ganzen Potential und der Performance top-moderner Klassik-Bikes.
Die neue Triumph Street Twin repräsentiert eine moderne Bonneville für maximalen Fahrspaß zu einem erschwinglichen Preis. Mit ihrem einzigartigem Charakter, einer aufregenden Motorcharakteristik, einem unverwechselbaren Sound und dynamischen Fahrerlebnis ist die Street Twin die Bonneville für stilbewußte Fahrer von heute.
 

Neben der Street Twin, der Bonneville T120 und T120 Black mit dem PHANTOM™ Sportscomp, ist auch ein weiteres Motorrad der Bonneville-Familie mit Pirelli ausgestattet. Die neue Thruxton R ist das emotionalste Triumph Klassik-Sport-Motorrad – es wird bereift mit Performance-Reifen des Typs Pirelli DIABLO ROSSO™ CORSA in 120/70 ZR 17 M/C (58W) TL vorne und 160/60 ZR 17 M/C (69W) TL hinten.
 

Triumph verlässt sich jedoch nicht nur auf Pirelli für die Bonneville-Familie. Die neuen Naked Bike-Ikonen Speed Triple S und Speed Triple R heben das Niveau der Kult-Streetfighter auf ein neues Level in Sachen Performance, Power und Fahrspaß. Die beiden Modelle werden als Originalausstattung mit Pirelli DIABLO™ Supercorsa SP ausgerüstet – dem Maximum an sportlicher Performance in Sachen straßenzugelassener Reifen der italienischen Marke.
 

Last but not least wurde der Pirelli SPORT DEMON™ ausgewählt von Moto Guzzi für eines der neuesten Modelle des italienischen Traditionsherstellers, der dieses Jahr sein 95jähriges Firmenjubiläum feiert. Das in Mandello del Lario beheimatete Unternehmen wählte den SPORT DEMON™,  neben der Ausrüstung für das Modell V7 II in den Versionen Stone, Special and Racer, auch als Erstausstattungsreifen für die neue V9 Roamer. Die Moto Guzzi V9 Roamer, ausgerüstet mit 100/90-19 M/C 57V TL vorne und 150/80 V16 M/C (71V) TL hinten, ist ein Mittelklasse-Custombike – Erbe einer 40-jährigen Tradition der Marke in diesem Segment Die V9 Roamer tritt damit in die Fußstapfen der legendären Nevada, welche über 20 Jahre angeboten wurde und die von Fahrern und Fahrerinnen aller Altersstufen geschätzt wurde. Der SPORT DEMON™ ist ein Reifen in konventioneller (Diagonal)-Bauweise – perfekt für Motorräder im Touring-Einsatz, da sie eine gleichmäßige Performance unter allen Fahrbedingungen bieten. Dank der Multi-Radius-Kontur am Hinterrad besitzen sie zudem einen guten Grip auf nassen und trockenen Fahrbahnen, kombiniert mit einer exzellenten Laufleistung.
 

zurück zur Übersicht

-->