Zum Inhalt springen Zur Navigation springen
zurück zur Übersicht 15.10.2013

GCC 2013: Benedikt Müller ist Deutscher Meister!

In eigener Sache:

In eigener Sache möchten wir unserem CrossCountry-Team MotorradreifenDirekt.de ganz herzliche gratulieren: Unser Junior-Fahrer, Benedikt Müller, wurde am 4. Oktober 2013 beim Finale in Bühlertann neuer Deutscher Cross-Country-Meister: Herzlichen Glückwunsch, Benedikt!

Hier Benedikts Bericht aus seiner Sicht der GCC-Saison 2013. Viel Spaß beim Lesen! „Unser Jahr begann so dass wir uns entschlossen hatten wieder bei der GCC mit zufahre, also schrieben wir uns in die Junioren-Klasse ein, die das erste Mal ausgeschrieben war. Nach dem harten Wintertraining machte mich mein Vater auf den Aufruf von Delticom aufmerksam, wo noch ein Fahrer für das neue MotorradreifenDirekt.de-Team gesucht wurde. Ich bewarb mich umgehend. Nach kurzer Zeit bekam ich eine Rückmeldung: Ich war drin im Team! Ich freute mich ungemein über mein erstes richtiges Rennteam. Unsere Ziele waren für das Rennjahr 2013, unter die Top 5 zu fahren. Niemand ahnte, dass am Ende wirklich der Deutsche Meistertitel dabei rum kommen würde. Als wir auf dem ersten Rennen ankamen und ich meine Teambekleidung bekam, war ich so heiß auf Racing!

Das erste GCC-Rennen verlief sehr gut für uns und wir hatten gezeigt, was wir können und wo wir stehen. Jetzt hatte mich der Ehrgeiz gepackt. Wir haben mehr und härter trainiert, um noch schneller zu werden. Nach dem zweiten Rennen, was wir für MotorradreifenDirekt.de sogar gewinnen konnten, war klar, dass wir eine Chance auf den Titel hatten. Marisfeld war ein hartes Stück Arbeit, weil mit die Strecke nie so gelegen hatte und es sehr staubig war. Doch wir konnten uns wieder gut platzieren. Mitten in der Saison angekommen spann man etwas rum und scherzte darüber – haha, wenn man Meister werden würde… In der zweiten Saisonhälfte gab es ein paar Rückschläge für mich. Mernes lief nicht ganz so wie wir es geplant hatten. Goldbach war der gleiche Fall, dort sogar noch schlechter. Meine Erwartungen schwanden. Doch mein Teamchef (Marc Zaddach) und mein Vater (Gerd Müller) glaubten die ganze Zeit an mich und machten mir neuen Mut. Mit dieser Stärkung ging es nach Schefflenz. Dort konnte ich unter schweren Bedingungen mich zurück in den Titelkampf zurückholen. Der Sieg brachte mich wieder an die Spitze der Tabelle. Nunn kam der letzte und alles entscheidende Lauf – Bühlertann. Wir hatten zuvor hin und her gerechnet mit den Meisterschaftspunkten - doch im Endeffekt kam dabei raus, wer den letzten Lauf gewinnen sollte, der wird auch Meister. Es war über die ganze Saison ein extrem harter, aber fairer Kampf, den ich mir mit den zwei Pleyer-Brüdern Fabian und Dominik geliefert habe. Als wir dann am Samstagmorgen im Frankenland angekommen waren und es stundenlang geregnet hatte, erhöhten sich meine Hoffnungen, denn das schlechte Wetter und die schweren Strecken lagen mir sehr gut. Bevor das Rennen losging, sage ich noch zu Marc:

„Ich werde alles geben um Meister zu werden"

Kurz vor dem Start schaute ich meinen Vater an, der mir signalisiert hatte er glaubt an mich. Das war die Bestätigung, die ich brauchte. Ready to Race! Mit einem Holeshot konnte ich mich beim Start vom gesamten Feld absetzten. Hin und wieder musste ich mit meinen größten Gegnern kämpfen, doch als ich am Ende des Rennens als erstes die Ziellinie überquerte, wusste ich: „Wir haben es geschafft. Wir sind Deutscher Meister". Im Ziel haben mich dann mein Vater und Marc jubelnd empfangen. Es war das größte und schönste Gefühl, das ich bislang in meiner Karriere hatte. Ich möchte mich bedanken für alles, was Delticom für mich getan hat. Für den wundervollen Support und die guten Reifen. Ich möchte mich auch ausdrücklich bei meinem Teamchef Marc Zaddach bedanken, mit dem ich einige Trainings gemacht habe und der mich immer und überall unterstützt hat, wo er nur konnte. Ich freue mich sehr, für euch und MotorradreifenDirekt.de, das maximale aus der Rennsaison 2013 geholt zu haben! Auch ein Riesen-Dankeschön an alle für die Presseberichte, Bilder und Veröffentlichungen über uns und das Rennteam. Nur durch eure gemeinsame Hilfe haben wir es dieses Jahr geschafft Meister zu werden. Dankeschön! Euer Benedikt und Gerd Müller Kommentar von der Redaktion MotorradreifenDirekt.de: Wir sind sehr stolz, Benedikt Müller, Hartwig Dewitz und Dennis Widmayer im Team zuhaben. Unser Kollege Marc Zaddach sitzt normalerweise in unserem Büro in Hannover, hat in der GCC-Saison einen großen Teil seiner Freizeit geopfert und ist auch an seinen Wochenenden im ganzen Land herum gefahren, um das Team als Manager zu unterstützen und selbst einen tollen 8. Gesamtplatz in der Meisterschaft einzufahren. Das hat viel Spaß gemacht, Leute - vielen Dank! Euer Team von Delticom/MotorradreifenDirekt.de

zurück zur Übersicht

-->